Hauptinhalt

Die Toten begraben - Werk der Barmherzigkeit

Beim Begräbnis sollte die Gemeinde dem Verstorbenen einen Dienst geschwisterlicher Liebe und das letzte Geleit erweisen. Weil der Christ durch die Taufe Glied des Leibes Christi geworden ist, betrifft sein Sterben nicht nur seine Familie und Freunde, sondern auch die Kirche, d.h. auch die Gemeinde, in der der Verstorbene lebte.

In verschiedenen Seelsorgebereichen ist es gute Gewohnheit, dass dem Diakon oder Priester bei der Bestattung Menschen zur Seite stehen, die sich zur Aufgabe gemacht haben, den letzten Weg eines Gemeindemitgliedes zu begleiten.

Es wäre doch auch für unseren Seelsorgebereich ein Geschenk und eine Bereicherung, wenn sich Frauen und Männer finden würden, die einen solchen Dienst übernehmen. Einen Dienst, der darin besteht, dem Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen, dem Geistlichen das Kreuz und den Weihwasserkessel zu tragen oder den Seelsorger zu begleiten bei Bestattungen ohne jegliche Angehörigen.

Wenn Sie sich vorstellen können, einen solchen Dienst zu übernehmen, melden Sie sich bitte m Pastoralbüro (Tel.: 0202 / 660433) oder bei Diakon Schmitz (0202 / 2549434). Wenn eine Gruppe zusammen kommt, wird Diakon Schmitz zu einem Informationstreffen einladen.

 

Natürlich wissen wir es! Oder weiß ich zwar sehr viel über ihn, aber kenne ihn eigentlich nicht persönlich.

„Wer ist Jesus?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich der Alpha-Kurs am kommenden Donnerstag um 19.30 Uhr im Berliner Plätzchen, Berliner Str. 173 / Ecke Langobardenstr.

Dieser Abend will helfen, über das Wissen über Jesus hinaus die persönliche Beziehung zu Jesus zu vertiefen oder vielleicht auch erst einmal zu entdecken.

Weitere Themen des Kurses sind:

25.10.: Warum und wie bete ich?

08.11.: Wie kann man die Bibel lesen?

15.11.: Wie führt uns Gott?

22.11.: Wie widerstehe ich dem Bösen?

29.11.: Warum mit anderen darüber reden?

06.12.: Heilt Gott auch heute noch?

13.12.: Welchen Stellenwert hat die Kirche?

Fragen zum Alpha-Kurs beantwortet Pfarrer Lemke.

 

Dem Sinn des Lebens auf der Spur

Warum sind wir auf der Welt? Was gibt es noch außer Beruf und Hobby? Ist Glaube etwas für Kranke und Schwache? Tod und Leid, und wo ist Gott? Was passiert, wenn ich heute sterbe? Wer ist Gott? Wofür Jesus? Was ist mit Vergebung? Gibt es Gott wirklich?

Der Alpha-Kurs ist eine überraschend andere Möglichkeit, die wichtigen Fragen des Lebens zu stellen.

Wie läuft Alpha ab? Der Alpha-Kurs besteht aus einer Reihe von Vorträgen zu Themen wie z.B. „Christ sein - langweilig und unattraktiv?“ oder „Wer ist Jesus?“. Nach jedem Vortrag finden in ungezwungener Atmosphäre Gespräche statt, um das Gehörte zu hinterfragen und zu diskutieren.

Zum Informationsabend laden wir herzlich ein am Donnerstag, dem 4. Oktober um 19.30 Uhr im Johanneshaus.

Fragen zum Alpha-Kurs beantwortet Pfarrer Lemke